Skip to content

Die CDR-Initiative wechselt in das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)

15. Apr. 2022 - Ankündigung

Durch den Wechsel der Zuständigkeit für den Verbraucherschutz ist auch die Initiative für Corporate Digital Responsibility (CDR-Initiative) vom Bundesministerium der Justiz in das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) gewechselt. Die Initiative soll gemeinsam mit ihren Mitgliedern im BMUV weiter intensiviert und fortentwickelt werden.

Seit ihrer Gründung im Mai 2018 durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz möchte die CDR-Initiative verantwortliches Handeln im digitalen Wandel bei Unternehmen über alle Branchen hinweg zur Selbstverständlichkeit machen. In fünf CDR-Handlungsfeldern fördert die Initiative die Entwicklung von Lösungen, um die negativen sozialen Auswirkungen der Digitalisierung anzugehen und eine nachhaltige Digitalisierung zu schaffen: Umgang mit Daten, Bildung, Klima- und Ressourcenschutz, Mitarbeitenden-Einbindung sowie .


Dr. Christiane Rohleder, Staatssekretärin im , erklärt:

„Digitale Produkte und datenbasierte Dienste bestimmen den Verbraucheralltag – von der Kommunikation in sozialen Netzwerken, über das mobile Bezahlen bis zum Online-Shopping. Diese digitale Transformation fordert Politik und Wirtschaft heraus, sie verbraucherfreundlich zu gestalten. Hier setzt die Initiative für Corporate Digital Responsibility an, deren Mitglieder aktiv die digitale Welt zum Vorteil der Verbraucher*innen und des Gemeinwohls mitgestalten wollen. Jenseits des digitalen Verbraucherrechts trägt freiwilliges unternehmerisches Engagement mit dazu bei, das Vertrauen der Verbraucher*innen in die digitale Welt zu stärken. Im Bundesministerium für Umwelt und Verbraucherschutz wollen wir die CDR-Initiative zusammen mit Unternehmen, Zivilgesellschaft und Wissenschaft weiter ausbauen. Mit der Schnittstelle von Umwelt- und Verbraucherschutz bietet sich zudem jetzt die Chance, die Aktivitäten der Initiative für eine nachhaltige digitale Gesellschaft zu vertiefen.“


Am 5. Juli 2022 werden die Mitglieder der CDR-Initiative erstmals ihre Berichte im Rahmen einer CDR-Konferenz vorstellen. Durch die Berichte soll das CDR-Engagement von Unternehmen konkretisiert und mehr Transparenz und Vertrauen im digitalen Zeitalter geschaffen werden.

BMUV_2021_WebSVG_de bmuv.de

© 2022 Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)