That's a wrap: Die Digital Future Challenge 2021

11. Okt. 2021 - Publikation

Von der Bewerbung bis zum Finale: Die Digital Future Challenge 2021 hat gezeigt, wie innovativ und leidenschaftlich sich Studierende mit Zukunftsthemen wie Klimaschutz, Inklusion oder Robotik auseinandersetzen. Die Abschlusspublikation wirft einen Blick zurück auf die Finalisten und macht schon jetzt neugierig auf die nächsten Ausgaben des Studierendenwettbewerbs.

Unter der Schirmherrschaft von Christine Lambrecht, Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz, ging am 27. August 2021 die Digital Future Challenge 2021 zu Ende. Getragen von der Deloitte Stiftung und der Initiative D21, dem Netzwerk für digitale Gesellschaft und unterstützt durch zahlreiche Partner aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft, waren Studierenden in ganz Deutschland aufgerufen, Ihre Ideen zur unternehmerischen Verantwortung in der digitalen Transformation einzureichen.

Die Schwerpunkte der diesjährigen Wettbewerbs lagen auf den Themengebieten: Digital Sustainability und Digital Literacy. Vom Start der Bewerbungsphase im April bis zum Finale im August mussten alle Teams zahlreiche Auswahlrunden und Präsentationen bestehen. Am Ende wurden fünf Teams zum Finale in Berlin eingeladen. Dort konnten sich die Studierenden von "Memas. Ymar" durchsetzen, ein team von Studierenden der Bauhaus Universität und der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar. Ihr Ansatz die Klimaneutralität in Unternehmen durch nutzerfreundliche Datencockpits voranzutreiben konnte die Fachjury am Ende überzeugen.

Abschlusspublikation ab sofort erhältlich

Die Abschlusspublikation zur Digital Future Challenge 2021 ist ab sofort als Download verfügbar. Sie gibt einen Überblick über alle Finalteams und ihre Projektideen und enthält Vorworte von Christine Lambrecht, Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz, Thomas Nordhoff, Vorstand der Deloitte Stiftung und Thomas Waderer, Präsident der Initiative D21.

Abschlusspublikation Digital Future Challenge 2021

Veröffentlichungsdatum: 12. Okt. 2021
Download: Abschlusspublikation DFC 2021
bmjv.de

© 2021 Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz